Jugendfeuerwehr schnuppert die Luft der Einsatzabteilung

Bereits Ende September 2022 durften die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Wachtberg für 24 Stunden die Luft der Einsatzabteilung schnuppern. Unter fachkundiger Anleitung von 10 Jugendwarten und Helfer:innen der Aktiven, galt es für die 50 Jungs und Mädchen über den Tag verteilt zahlreiche Einsätze abzuarbeiten. Mit dabei waren 12 Jugendliche der Malteser Jugend aus Meckenheim.

Los ging es am Samstag 24.09.2022. Am Gerätehaus Berkum wurden die Jugendliche in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt und einzelnen Fahrzeugen zugewiesen. Kurz darauf erfolgte der erste Einsatz: Im ehemaligen Hotel Wiesenau in Pech war eine Person in eine Notlage geraten und es musste ein Zugang für den Rettungsdienst geschaffen werden. Das meisterten die Jugendlichen mit bravur und schnell konnte der gerettete Teddybär dem Rettungsdienst übergeben werden.

Schnell folgten weitere Einsätze: In Gimmersdarf galt es einen (fiktiven) Gebäudebrand zu löschen, bei Niederbachem war eine Person gestürzt und musste mit einer Schleifkorbtrage gerettet werden, am Ehrenmal wurde eine Person vermisst, die gesucht und gerettet werden musst, auf dem Parkplatz „Flemming“ war ein Fahrzeug in Brand geraten. Insgesamt galt es für die einzelnen Gruppen das gesamte Einsatzspektrum einer Einsatzabteilung abzuarbeiten.

Zwischen den Übungseinsätzen konnten sich die Jugendlichen für den nächsten Einsatz stärken. Ebenso hatten die Jugendlichen genügend Zeit für Spiel und Spaß oder einfach mal Ausruhen und Kräfte sammeln für den nächsten Einsatz.

Besonderes Highlight ist jedes Mal das Löschen eines echten Feuers. Hierzu wurden am Langenbergsweg unter konrtollierten Bedingungen Strohballen angezündet, die dann von den Jungs und Mädels gelöscht wurden. Nachdem der Brand gelöscht wurde wartete noch eine Besonderheit auf die Jugendlichen: Im Rahmen der 24 Stundenübung absolvierten alle Beteiligten die sog. Jugendflamme. Dabei mussten die Feuerwehrleute ihr theoretisches und praktisches Wissen rund um das Thema Feuerwehr unter Beweis stellen. Alle haben das mit bravur bestanden und vom stv. Leiter der Feuerwehr Michael von Wirtz und Gemeindejugendwart Christian Münzer die Jugendflamme der Stufe 1 verliehen bekommen.

Gemeindjugendwart Münzer zeigte sich erfreut über die große Beteiligung bei den Jugendlichen. „Meinen herzlichen Dank an alle Mädchen und Jungen, dass sie sich auch nach den 2 Jahren Corona-Pause weiter für die Jugendfeuerwehr engagieren“, so Münzer. Von Wirtz ergänzt: „Die Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehr Wachtberg. Gerade in dieser Abteilung werden die Feuerwehrleute für die Einsatzabteilung ausgebildet“. Beide dankten Danny Mathey, Sven Pagen und Tobias Merzenich für die Organisation der 24 Stunden-Übung und allen Beteiligten für die Unterstützung.

Nach einer Übernachtung im Gerätehaus Berkum hieß es dann am Sonntagmittag „Übungsende“. Bei der Verabschiedung zeigten sich auch die Organisatoren erfreut über den Ablauf der Übung. Von den Jugendlichen war überall „Super Sache“, „Hat ganz viel Spaß gemacht“ und „Hoffentlich machen wir so etwas bald wieder“. Und dieser Wunsch kann erfüllt werden, denn auch für das nächste Jahr ist bereits eine neue 24 Stunden-Übung geplant.

Schreibe einen Kommentar