EB 19-124 | 21.10.2019 Verkehrsunfall in Arzdorf

In der Ortslage von Arzdorf klagte der Fahrer eines PKW über Unwohlsein und hielt in einer Nebenstraße an, damit er sich erholen konnte. Die Beifahrerin stieg dabei kurz aus, um notwendige Medizin aus dem Kofferraum zu holen. In diesem Moment brach der Fahrer zusammen, betätigte dabei das Gaspedal und fuhr durch den Vorgarten eines Wohnhauses und kam an einer Mauer zum Stehen.

Da der Zustand des Fahrers unklar und durch die kurze Fahrt die Türen des Fahrzeugs verschlossen war, wurde gegen 16:00 Uhr die Feuerwehr Wachtberg alarmiert. Diese verschaffte sich über die Beifahrerseite einen Zugang zu dem Fahrer und konnte die Fahrertür öffnen.

Sofort leitete der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst medizinische Maßnahmen ein. Da es sich nur um eine Unterzuckerung handelte erholte sich der Fahrer nach einer gewissen Zeit und konnte eigenständig das Fahrzeug verlassen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützen anschließend bei der Bergung des Fahrzeuges und sicherten die einsturzgefährdete Mauer ab.

Nach ca. 1 1/2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Schreibe einen Kommentar