EB 18-074 + 18-075 | 27.05.2018 Brennende Strohballen in Werthhoven

Gegen 01:00 Uhr gerieten ca. 200 Strohballen auf einem Feld in der Nähe von Werthhoven aus unbekannter Ursache in Brand. Die Strohmiete brannte beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Wachtberg bereits in voller Ausdehnung. Sofort wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Hauptziel der Einsatzkräfte war es jedoch, dass das Feuer nicht auf die angrenzendenen Strohmieten überschlug. Mit Hilfe eines Traktors wurde die benachbarte Strohmiete abgetragen und die Strohballen aus dem Gefahrenbereich gebracht. Danach wurde die Strohmiete kontrolliert abgebrannt. Da sich die Einsatzstelle außerhalb der Ortschaft befand, wurde die Wasserversorgung mit einem Pendelverkehr sichergestellt. Gegen 06:00 Uhr war der Brand soweit fortgeschritten, dass es für die Einsatzkräfte nicht mehr notwendig war, vor Ort zu sein.

Dennoch wurde die Einsatzstelle regelmäßig von der Feuerwehr kontrolliert. Gegen Mittag kam es daher nochmal zu einer Alarmierung der Einsatzkräfte. Die Kontrolle vor Ort ergab jedoch, dass die Strohmiete weiterhin kontrolliert abbrannte und keine Gefahr bestand.

Schreibe einen Kommentar