EB 13-209 | 30.07.2013 Abgebrochener Ast an der K14

ffw lf106 nb

Um 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr Wachtberg auf die K14 zwischen Gimmersdorf und Ließem alarmiert. Dort drohte ein durch Sturm abgebrochener ca. 5 Meter langer und ca. 25 cm dicker Ast auf die Fahrbahn zu stürzen. Da die K14 stark befahren ist und eine direkte Gefahr für den fließenden Verkehr vorherrschte wurde der Ast mit der Seilwinde des Rüstwagens abgerissen und am Straßenrand abgelegt. Während der Arbeiten wurde die Einsatzstelle abgesichert. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet.

Schreibe einen Kommentar