Schon jetzt: Vorsorge treffen für die Unwetter-Saison

Gestern Abend hat wieder einmal gezeigt, wie schnell sich eine Superzelle entwickeln und was das für Auswirkungen haben kann. Wir waren im Rheinland zwar nur am Rande betroffen, aber auch hier sind Blitze in Bäume eingeschlagen und es kam zu starkem Regen und Hagel. Daher sollte man schon jetzt für die Unwetter-Saison treffen - auch wenn wir noch ein paar Wochen Zeit haben.

Also mal prüfen, ob Pumpen im Keller noch funktionieren, Abflüsse frei sind, Rückstauklappen funktionieren, in Bachnähe kein Unrat im Bach liegt usw. Sollten Unwetterwarnungen vorherrschen auch gerne mal schauen, dass im Garten nichts wegfliegen kann.

Wer es noch nicht gemacht hat, sollte sich jetzt die Warn-App NINAinstallieren. Hierüber kommen u.a. Warnmeldungen des Deutscher Wetterdienst.

Wir versuchen euch über unsere Kanäle zu informieren - vielleicht auch mal auf Lautsprecherdurchsagen achten. Im Zweifelsfall auf den 1-minütigen Dauerwarnton von Sirenen achten. Dann heißt es schnell Radio Bonn/Rhein-Sieg einschalten - dort gibt es weitere Informationen.

Diese und weitere Tipps gibt es beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Eure Feuerwehr

0
Einsatzupdate (12.04.2018)
HEUTE: Probealarm der Warnsirenen
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen