EB 19-078 | 08.07.2019 Brennende Strohballen in Holzem

Gegen 05:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wachtberg zu einer Strohmiete am Ortsrand von Holzem alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine Strohmiete mit ca. 120 Strohballen. Da der Brand bereits soweit fortgeschritten war, dass er nicht mehr direkt gelöscht werden konnte, wurde die Strohmiete kontrolliert abgebrannt. Dabei galt es eine angrenzende Hecke und eine dahinter liegende Obstplantage zu schützen. Da der Wind günstig stand und das Feuer weg von den Gefahrenstellen drängte, breitete sich das Feuer nicht weiter aus.

Gegen Mittag war die Strohmiete so weit runtergebrannt, dass die Strohmiete auseinander gezogen und gezielt abgelöscht werden konnte. Mit Unterstützung des Eigentümers und eines weiteren Landwirts wurde die Strohmiete mit Traktoren auseinander gezogen und abgelöscht. Um die Wasserversorgung sicherzustellen wurde ein Pendelverkehr eingerichtet. Beim Auseinanderziehen kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Der Rauch bedeckte nicht nur das Feld, sondern zog auch über die L123 hinweg in Richtung Werthhoven. Daher wurde vorsorglich die Bevölkerung gewarnt Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Um 13:30 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen und es folgte eine Kontrolle, ob weitere Glutnester entstehen würden. Diese wurden weiter abgelöscht und abschließend das auseinandergezogene Stroh stark gewässert, so dass ein erneutes Entflammen ausgeschlossen werden konnte. Um 14:30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Brandursache ist unbekannt, jedoch ermittelt die Polizei die Brandursache.

0
EB 19-079 | 08.07.2019 Brennendes Zelt in Fritzdor...
EB 19-077 | 06.07.2019 Brennende Hecke in Villip
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 07. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.